Lufthansa

Die Lufthansa ist einer der beliebtesten Arbeitgeber bei Piloten in Deutschland

Die Lufthansa ist einer der beliebtesten Arbeitgeber bei Piloten in Deutschland.

Zum Fliegen geboren sein – das ist ein wesentlicher Baustein auf dem Weg zum Lufthansa-Pilot. Doch längst ist der „Drang nach oben“ nicht mehr alles, um bei der Lufthansa Karriere als Pilot zu machen. Denn dieser Beruf fordert heute Entscheidungs- und Verantwortungsträger, die sich gewandt in einem hoch technisierten Umfeld aus Computern, Kommunikation und Information bewegen. Die Leidenschaft für diesen einzigartigen Job über den Wolken kommt während der Ausbildung, oder ist bereits vorhanden. Doch was Flugschüler bei der Lufthansa in dieser Zeit auch lernen, ist, wie fordernd und anstrengend der Beruf Pilot ist.

Pilot werden: ein weiter Weg

Wer Pilot bei der Lufthansa werden will, sollte wissen, dass moderne Cockpits IT-Spezialisten mit umfassendem Systemverständnis erfordern. Die Anforderungen sind hoch, wie es schon die strengen Auswahlkriterien der Lufthansa zeigen. Der Bewerbungsprozess umfasst sechs fordernde Schritte. Prüfen Sie zu Beginn selbst, ob Sie die Grundvoraussetzungen zur Bewerbung bei der Lufthansa erfüllen. Ist dies der Fall, müssen Sie Dokumente wie Lebenslauf, Schulzeugnis und ein Motivationsschreiben hochladen. Darauf folgt die persönliche EFA Berufsgrunduntersuchung, in der Ihr Allgemeinwissen, Fachwissen und Kompetenzen in verschiedenen Bereichen geprüft werden.

Der nächste Schritt ist die Group Qualification. In ihr werden an zwei Tagen Ihre Teamfähigkeit, Ihr Verhalten in Gruppen- und Einzelsituationen sowie die Berufsmotivation, Lufthansa Pilot zu werden, getestet. Als nächster Punkt folgt die oft gefürchtete flugmedizinische Tauglichkeit, das „Medical Class 1“. Ihr Bestehen ist die absolute Grundvoraussetzung, um Berufspilot werden zu können und die Karriere bei der Lufthansa zu beginnen.

Bei der Lufthansa werden Sie zunächst zu einem MPL Piloten ausgebildet. Sie sind am Ende dieser Ausbildung ein MPL Absolvent der vom Luftfahrt-Bundesamt zertifizierten, Approved Training Organization ATO.001, d. h. der Lufthansa Aviation Training Germany GmbH am Standort Bremen. Diese Berufspilotenlizenz ermöglicht Ihnen dann im Rahmen Ihrer Anstellung als Lufthansa Pilot den späteren, automatischen Erwerb der begehrten ATPL, der Airline Transport Pilot License.

Doch bis dahin müssen Sie in Bremen bei der Lufthansa vier sehr anspruchsvolle Ausbildungsabschnitte durchlaufen. Am Anfang steht der Theorieunterricht mit Navigation, Meteorologie, Elektrotechnik, Air Traffic Control und Aerodynamik. Doch keine Sorge: Erfahrene Lehrer bereiten Sie auf Ihre Abschlussprüfung beim Luftfahrtbundesamt hervorragend vor. Nach dem Bestehen der Theorieprüfung der Airline Transport Pilot License (ATPL Theorie) können Sie in Ihre erste fliegerische Phase starten. Sie findet in Phoenix, USA statt. Sie fliegen mit Fluglehrern auf einer einmotorigen Maschine – am Ende des Abschnittes fliegen Sie solo! Die zweite Flugphase findet in Bremen statt. Der Endspurt einer anspruchsvollen Pilotenausbildung bei der Lufthansa ist das Type Rating. Im Anschluss können Sie als Lufthansa Pilot arbeiten.

Ready Entry

Wer bereits Pilot ist, aber seine Karriere bei der Lufthansa fortsetzen möchte, kann sich bei der Lufthansa als Pilot bewerben. Dafür müssen angehende Lufthansa Piloten ein standardisiertes Auswahlverfahren durchlaufen. Mindestvoraussetzungen sind: ATPL(A) oder CPL(A), Frozen ATPL Theory Credit oder MPL gemäß JAR-FCL, bzw. Teil-FCL sowie weitere. Der nächste Schritt ins Cockpit einer Lufthansa Maschine ist die eintägige Grunduntersuchung beim DLR in Hamburg. Dieser Test kann nicht wiederholt werden! Nach dem Bestehen folgt das Simulatorscreening. Hier wird Ihr Arbeitskonzept in einem Multiengine Aircraft untersucht. Auch dieser Test darf nicht wiederholt werden. Finaler Abschnitt ist die Firmenuntersuchung. Hier geht es um die Teamarbeit und das Verhalten in Gruppen- und Einzelsituationen. Auch hier gilt: Wiederholung ausgeschlossen!

Karriere bei der Lufthansa

Frankfurt am Main ist das Drehkreuz für zahlreiche Lufthansa Flüge in die ganze Welt.

Frankfurt am Main ist das Drehkreuz für zahlreiche Lufthansa Flüge in die ganze Welt.

Die Karriere als Pilot bei der Lufthansa ist vielfältig und aussichtsreich. Die meisten Lufthansa-Piloten werden in Frankfurt am Main oder München eingesetzt. Doch wohnen müssen sie hier nicht: Ermäßigte Lufthansa-Tickets ermöglichen ihnen, bequem zu ihrem Arbeitsplatz zu fliegen. Die Flugeinsätze, die Umläufe, pro Monat sind recht gering: Es sind zwischen drei und sechs. Sie dauern jeweils bis zu maximal neun Tagen, wenn es sich um Langstrecken handelt. Doch es wird für Lufthansa Piloten immer wieder andere Kombinationen aus Flugstrecken im Dienstplan geben.
Ein Flug bei der Lufthansa beinhaltet für die Piloten immer sechs Schritte: Das Briefing, den Outside Check des Flugzeuges, die Flugvorbereitung im Cockpit, in der alle Systeme geprüft werden, Ready for Departure auf dem Vorfeld, den Reiseflug und letztlich die Flugnachbereitung On Blocks. Ein Lufthansa-Pilot ist während jeder Phase hoch konzentriert und weiß genau, was zu tun ist. Denn seine Karriere führte ihn vom Co-Piloten zum Kapitän. Hierfür absolvieren Lufthansa-Piloten regelmäßige Prüfungen. Jederzeit besteht die Möglichkeit zur weiteren Qualifikation. Wer irgendwann lieber am Boden arbeiten möchte, hat bei der Lufthansa auch hier die Möglichkeit, Karriere zu machen.

Jederzeit erhält ein Lufthansa Pilot ein sehr gutes Gehalt. Nach Abschluss der Linienausbildung erhält ein First Officer rund 66 Tsd. Euro Jahresgehalt. Ein Kapitän in der Einstiegsstufe kann mit rund 140 Tsd. Euro als Jahresgehalt rechnen – und dieses entwickelt sich sogar nach tariflich festgelegten Schritten stetig weiter.

Über die Lufthansa

Die Gründe, eine Karriere als Pilot bei der Lufthansa anzustreben, sind vielfältig. Erleben Sie einen Sonnenaufgang in 10.000 Metern Höhe oder erheben Sie 560 Tonnen unter den eigenen Händen in die Luft. Die Faszination für den Beruf Pilot bei der Lufthansa hat viele Facetten. Jeden Tag fliegen mit der Lufthansa mehr als 120.000 Menschen zu über 200 Zielen in rund 80 Ländern. Das ist Lufthansa Passage. Zusätzlich gibt es noch Lufthansa Cargo, den Spezialisten für das Logistikgeschäft der Lufthansa Group. Lufthansa Cityline bedient das Regionalsegment und befördert jährlich rund 7,7 Mio. Passagiere.

Die Lufthansa Boing 747 ist seit Jahrzehnten bewährt auf Langstreckenflügen.

Die Lufthansa Boing 747 ist seit Jahrzehnten bewährt auf Langstreckenflügen.

Die Lufthansa Flotte besitzt ebenfalls einen ansehnlichen Umfang. Neben über 124.000 Mitarbeitern zählen zu ihr rund 617 Flugzeuge – jeder Größenordnung. In jedem von ihnen kommt modernste Technologie zum Einsatz. Ob in der A320 Familie oder der Boeing 747 wird es Ihnen als Lufthansa-Pilot niemals langweilig. Das Flaggschiff der Lufthansa Flotte ist der Airbus A380-800. Er ist das größte und schwerste Passagierflugzeug der Welt: mit 73 m Länge und 560 Tonnen Startgewicht. Mit ihm fliegen bei der Lufthansa 526 Fluggäste. Bekannt ist auch die Boeing 747-8 – als der „Jumbo“. Sie ist das weltweit längste Passagierflugzeug und befördert 362 Fluggäste. Lufthansa Piloten, die die Boeing 747-8 fliegen, müssen sich vier Mal im Jahr im Simulator schulen lassen, weil ihr Cockpit so anspruchsvoll ist.

Die Lufthansa ist eine Airline, die Sehnsüchte bei angehenden Piloten weckt und die Karriereträume erfahrener Lufthansa Piloten erfüllt. Für alle, die Pilot werden möchten, lohnt sich die Bewerbung bei der Lufthansa – denn die Chancen sind unglaublich viel wert.

Hier findet ihr zwei Fernsehreportagen über die Pilotenausbildung bei Lufthansa.

Part 1
 
 
Part 2
 
 
Part 3
 
 
Part 4
 
Part 5
 
 
2. Pro7 Reportage „Der harte Weg zur Fluglizenz“
 
Part 1
 
 
Part 2
 
 
Part 3
 
 
Part 4
 
 
Part 5